Schutz Gehäuse Hülle selber bauen – Quick & Dirty

Ein schickes Gehäuse für den Raspberry Pi 2 zum Nulltarif?
Kein Problem. Ich stelle euch das Quick & Dirty Gehäuse vor:

raspberry-pi-2-gehäuse-quick-dirty-gebaut

Der Raspberry wird in dieser Box geliefert. „Richtige“ Gehäuse kosten etwa 10€ und ich frage mich: warum, wenn es auch genau so schick für lau geht?

Gut, aber nicht für jeden Einsatzzweck geeignet …

Es ist mir klar, dass man dieses Gehäuse nicht in den Regen stellen kann und auch nur zu hause z.B. in nähe des Routers platzieren kann, wie bei mir. Aber er dient mir als Server und die Box ist echt schick gemacht. :)

Überhitzt nicht, trotz Übertaktung …

Mein Raspberry Pi 2 Server läuft, läuft und läuft. 24 Stunden lang, 7 Tage die Woche.

Man mag denken, dass das Quick & Dirty Pappgehäuse schnell überhitzt, eventuell auch wegen der vier Kerne des neuen Pi’s, aber nix da. Trotz weniger Luftlöcher und Übertaktung des gesamten Gerätes von 900 Mhz auf 1.1 Ghz, steht er dauerhaft auf 36.9°C (die normale Betriebstemperatur sollte so zwischen 20-50°C liegen. Ab 85°C taktet er zur Sicherheit automatisch runter), wie eine Konsolenabfrage bestätigt:

übertaktung-und-temperatur-des-raspberry-pi-2-quadcore

Abfragen lässt sich die Temperatur übrigens mit folgendem Befehl:

vcgencmd measure_temp

Und die Taktfrequenz mit:

vcgencmd measure_volts

Mit diesen Befehlen erhaltet ihr, je nach Raspberry Einstellungen, die Selbe Ausgabe, wie ich oben.

Dynamisch und Anpassungsfähig …

Alles was ihr tun müsst, ist einen Schlitz in die Seite zu schneiden, da wo das Stromkabel eingesteckt wird und dann den Raspberry „reingleiten“ zu lassen. Unten könnt ihr dann noch einen Ausschnitt für das LAN-Kabel zuschneiden oder alternativ einfach einen WLAN-USB Stick verwenden.

Das quick & dirty Gehäuse erlaubt es euch, jeder Zeit weitere Schlitze anzufertigen und hinzuzufügen!

Ein wahres Anpassungswunder, das Papp-Gehäuse für den Raspberry Pi (2).

So kann’s am Ende aussehen

Wenn alles klappt, sieht’s am Ende etwa so aus, einfach perfekt:

raspberry-gehäuse-selbstgebaut-schutz-hülle-versteck

Viel Spaß mit eurem neuen Gehäuse!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *